SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


29.09.2021

Leichtathleten fünfmal ganz oben auf dem Treppchen

Der Andrang war enorm: In teilweise sehr großen Teilnehmerfeldern kämpften die Leichtathleten beim Neustädter Schülersportfest um gute Leistungen und um Medaillen, von denen fünf an die Leichtathleten vom SC Hemmingen-Westerfeld gingen. Den Anfang machten Ole Roßmannek, Julian Gabor, Simon Dannenberg und Lennard Finn (alle M9) mit der 4x50-m-Staffel. Obwohl die Wechsel zum Teil noch sehr zu wünschen übrigließen, behielt das Hemminger Quartett die Oberhand und siegte mit deutlichem Vorsprung in 34,90 Sek.

Auch in den Einzeldisziplinen wussten sie zu überzeugen: Simon und Julian belegten im Weitsprung mit 3,40 m bzw. 3,37 m Rang drei und vier. Mit 28,50 m erreichte Simon auch beim Ballwurf einen dritten Platz, Lennard wurde hier mit 23 m Sechster. Schnellster des Quartetts war Ole: Über 60 m rannte er in 8,65 Sek. als Vierter über die Ziellinie.

 

Ein fast schon irres Rennen lieferten sie sich über 800 m. Julian Gabor beging den Anfängerfehler, viel zu schnell anzugehen. Dabei zog er Simon ein wenig mit sich, während sich Ole dezent zurückhielt. In der zweiten Runde musste Julian nicht nur Simon, sondern auch Ole vorbeiziehen lassen. Beide kämpften am Ende um den dritten Platz, wobei Simon mit knappem Vorsprung in 2:58 Min. vor Ole ins Ziel kam. Julian durfte als Achter in 3:13 Min. trotzdem zufrieden sein.

 

Über die gleiche Distanz war Jakob Knublauch (M10) nicht zu schlagen: in 2:58 Min. kam er vor Erik Göbel (3:02 Min.) ins Ziel. Erik hatte zuvor schon im Weitsprung an einer Medaille gekratzt, als er mit 3,87 m nur knapp geschlagen Zweiter wurde. Ein fünfter Platz im 50-m-Sprint in 8,53 Sek. komplettierte seinen erfolgreichen Wettkampftag.

Gute 50-m-Zeiten gab es auch durch Neuling Alissa Wippich (W10) als Sechste in 8,62 Sek., Olivia Schulze (W9) als Sechste in 8,73 Sek. und Karl Beckmann, der in 9,67 Sek. als Siebter der Klasse M8 gewertet wurde, aber der schnellste Siebenjährige war. Über 75 m rannte Chiara Bechstein (W13) nach 11,15 Sek. als Neunte über die Ziellinie. Olivia überzeugte zudem mit siebten Plätzen im Weitsprung (3,30 m) und Ballwurf (18,50 m), direkt hinter Alina Schlegel, die nach einem Sturz im Sprint ihren Frust in den Ball legte und sich auf 20 m steigerte.

 

Frust und Freude lagen auch bei Jannis Dannenberg (M12) nah beieinander. Zwar belegte er im Hochsprung den ersten und im Weitsprung den zweiten Platz, doch mit den Leistungen war er unzufrieden. Beim Kugelstoßen, seiner stärksten Disziplin, schaltete er um: In jedem seiner sechs Versuche steigerte er seine Bestmarke, so dass am Ende 9,52 m zu Buche standen. Damit er gewann er nicht nur den Wettbewerb deutlich, er gehört mit dieser Weite auch zu den Besten in Niedersachsen. Angestachelt von diesem Erfolg siegte er auch über 60 m Hürden in 11,26 Sek., womit er es ebenfalls in die Top Ten Niedersachsens schaffte, und die eher ungeliebten 800 m ließen sich dann auch etwas leichter laufen: Fünfter Platz und Bestzeit in 2:50 Min.

 

Jutta Jaedicke 09/2021

 

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.

 

Eintrittserklärung

 

Anmeldung Kurse

 

 

SC Aktuell
12.10.2021

Rhönradturnerinnen nach langer Wettkampfpause wieder erfolgreich in Fallersleben

29.09.2021

Leichtathleten fünfmal ganz oben auf dem Treppchen

13.09.2021

Wunstorf, Garbsen, Sarstedt - Leichtathleten sind gut durch den Sommer gekommen