SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


05.09.2022

Leichtathletik: U10-Jungs holen den Kreispokal, Alina im Drei- und Vierkampf nicht zu schlagen

Teamwork war gefragt: Beim Schülersportfest in Burgdorf ging es vor allem um den Kreispokal für die beste Dreikampf-Mannschaft einer Altersklasse. Für eine Überraschung sorgten dabei Jonathan Hartmann, Yakoub Samha, Matti Schulze, Karl Beckmann und Jamie Engel: Sie holten den Pokal der U10-Jungs nach Hemmingen. Überraschend deshalb, da es sich um ein sehr junges Team handelt. Den Grundstein für den Sieg legte Jonathan, der in der M9-Wertung den zweiten Platz belegte und vor allem mit dem Schlagball (35 m) viele Punkte holte. Aber auch 8,92 Sek. über 50 m und 3,21 m im Weitsprung können sich sehen lassen. In der Klasse M08 schaffte der erst siebenjährige Yakoub (u.a. 9,33 Sek. und 3,09 m) den Sprung als Dritter aufs Siegertreppchen, dicht gefolgt von Matti als Vierter und Karl als Sechster.

 

 

Einen zweiten Platz in der Mannschaftswertung holten die U10-Mädchen mit Frida und Insa Hammersen, Ayda Ramuschkat, Finja Winterberg und Leonie Finn. Auch hier handelte es sich um ein noch sehr junges Team, keine gehörte der älteren Altersklasse ein. Die meisten Punkte holte Frida als Zweitplatzierte der W08 in einem 23 Teilnehmer starken Feld. Dabei rannte sie 9,24 Sek. schnell und sprang 3,27 m weit. Ayda wurde Achte, Insa Neunte, Finja Dreizehnte und die Jüngsten, die siebenjährige Leonie Finn und die sechsjährige Friederike Beckmann, belegten Rang 14 und 21.

 

Das dritte Hemminger Team stellten die U12-Mädchen: Alina Schlegel, Helena Ussia, Viktoria Harms, Charlotte Preihs und Juva Ramuschkat belegten Rang drei. Noch bessere Platzierungen gab es für Alina (W10) in den Einzelwertungen: sowohl im Dreikampf als auch im Vierkampf ließ sie alle Konkurrentinnen hinter sich. Über 50 m lief sie in 8,25 Sek. allen davon, sprang 3,69 m weit, warf mit 24 m Bestleistung und überraschte mit 1,14 m als eine der Besten in der für sie noch ziemlich unbekannten Disziplin Hochsprung. In der Klasse W11 stand Helena als Dritte im Dreikampf auf dem Siegerpodest. Zusätzlich gingen die Mädchen im Staffellauf an den Start: über 4x50 m rannten Alina, Helena, Viktoria und Charlotte in 32,13 Sek. als Erste ins Ziel.

 

Bei den U12-Jungs war Simon Dannenberg für die beste Hemminger Platzierung verantwortlich. 8,55 Sek. über 50 m, 3,97 m im Weitsprung, 31 m mit dem Ball und 1,18 m im Hochsprung verhalfen ihm zu Rang drei. Nur sechs Punkte dahinter, auf Rang fünf, landete Ole Roßmanneck, der 8,30 Sek. rannte, 3,72 m weit sprang, sich mit dem Ball auf 28 m steigerte und im Hochsprung 1,22 m übersprang. Tarje Hammersen überzeugte bei seinem neunten Platz vor allem mit seinem 32,5 m weiten Ballwurf, Julian Gabor als Zehnter mit einem guten 50-m-Sprint in 8,64 Sek. Eine Mehrkampfmannschaft konnten sie zu viert leider nicht stellen, aber es gab ja noch die 4x50-m-Staffel: hier wurden sie Zweite und gehören mit den gelaufenen 30,77 Sek.  zu den Top 10 Niedersachsen.

 

Nicht um die Team-, sondern um die Einzelwertung ging es bei den älteren Jahrgängen. Hier ging Nora Kirschnick (W12) als einzige Hemmingerin an den Start und durfte sich über den Vize-Kreismeistertitel im Vierkampf freuen.

 

 

Jutta Jaedicke 09/2022

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.

 

Eintrittserklärung

 

Anmeldung Kurse

 

 

SC Aktuell
26.09.2022

Einmal Gold, dreimal Silber, einmal Bronze für die Leichtathleten in Neustadt

18.09.2022

Trampolin in Hemmingen: weitere Trophäen

05.09.2022

Leichtathletik: U10-Jungs holen den Kreispokal, Alina im Drei- und Vierkampf nicht zu schlagen