SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


27.09.2020

Drei Siege für die Leichtathleten im Lehrter Dauerregen

Endlich wieder ein Wettkampf! Die Vorfreude nach der langen Pause war groß, zumal der Wettkampf um den Kreispokal in Lehrte für die Hemminger Leichtathleten der einzige in diesem Jahr sein würde. Diese Freude ließ sich auch nicht mit den ersten Regentropfen, die während der Aufwärmphase herunterkamen, stoppen. Und als der Regen sein Bestes gab, taten es die Hemminger ihm nach.

 

Besonders zufrieden durften die Brüder Jannis und Simon Dannenberg sein. Beide gewannen den Dreikampf in ihrer jeweiligen Altersklasse (M11 bzw. M08), wobei Jannis mit 4.09 m der erste Vier-Meter-Sprung gelang, nicht zuletzt durch seinen Bruder angestachelt, der sich zuvor auf 3,62 m gesteigert hatte. Auch im Sprint (8,43 Sek. bzw. 9,09 Sek.) und mit dem Schlagball (32 m bzw. 24 m) zeigten beide tolle Leistungen.
Ein weiter Wurf, nämlich ebenfalls 32 m, gelang auch Lasse Runge, der zudem im Sprint (8,64 Sek.) einen guten Eindruck hinterließ. Er wurde Fünfter der Klasse M11.
Gleich drei Gegner aus dem eigenen Verein hatte Simon: Ole Roßmannek wurde Vierter (u.a. 9,27 Sek., 3,29 m), Ilias Choudiakis Fünfter (u.a. 3,05 m) und Maximilian Millhahn wurde Zehnter.

 

Großes Glück hatte Erik Göbel (M09) beim 50-m-Sprint: Nach dem Startschuss rutschte er auf der nassen Bahn aus und rannte den anderen hinterher. Aufgrund technischer Probleme musste der Lauf jedoch wiederholt werden, sodass Erik eine zweite Chance bekam und diese auch nutzte. 8,75 Sek. wurden nun für ihn gestoppt – eine gute Basis für den Dreikampf, den er als Vierter beendete. Jakob Knublauch wurde Elfter.
Jüngster im Bunde war Karl Beckmann. Der Sechsjährige wurde Zweiter und überzeugte dabei vor allem mit 2,47 m im Weitsprung.

 

Bei den Mädchen war Alina Schlegel einmal mehr die beste Hemmingerin. Die W08-Schülerin blieb als einzige ihrer Altersklasse mit 8,76 Sek. unter neun Sekunden und war auch im Weitsprung (3,13 m) und mit dem Ball (17 m) vorne mit dabei. Das brachte ihr den Gesamtsieg ein. Olivia Schulze wurde hier Vierte (u.a. 9,58 Sek. und 2,96 m). Ebenfalls den vierten Platz erreichte Helena Ussia – in der Klasse W09. Clara Brodthage wurde Dreizehnte.

 

Neben den Einzelleistungen ging es vor allem auch um den Kreispokal. Bei den U10-Jungs hatten die Hemminger genügend Teilnehmer zusammen, um ein starkes Team zu bilden. Und so hofften und warteten sie gespannt im Dauerregen auf die Resultate der Mannschaftswertung. Leider hatte es nicht ganz gereicht: Simon, Ole, Ilias, Erik und Jakob belegten den zweiten Platz. Da drei von ihnen noch dem jüngeren Jahrgang angehören, ist auch dies eine tolle Leistung. Und am schönsten war: alle hatten ihren Spaß, obwohl die Bedingungen kaum schlechter sein konnten.

 

Jutta Jaedicke 09/2020

 

 

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.

 

Eintrittserklärung


Anmeldung Kurse

SC Aktuell
29.10.2020

Vier Medaillen für die Trampoliner bei den Landesmeisterschaften

27.09.2020

Drei Siege für die Leichtathleten im Lehrter Dauerregen

03.03.2020

Leichtathletik: Theresa zweimal Zweite in Dortmund