SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.
Der Sportclub Hemmingen-Westerfeld von 1914 e.V. hält in einer Vielzahl an Sparten Sportangebote für knapp 1.300 Mitglieder bereit.

Die Palette reicht vom Kinderturnen über den Punktspiel- und Wettkampfbetrieb bis hin zu Gesundheitssport und Wandern.
Ein ständig bewirtschaftetes Sportheim am Sportplatz Hohe Bünte sorgt auch für die Geselligkeit.

Zugehörigkeit zum SC Hemmingen-Westerfeld bedeutet Gemeinschaft mit netten Leuten.

 

 

 

Sportabzeichen-Verleihung 2016


Am Samstag, dem 07. Januar 2017 um 15.00 Uhr werden im Sportheim des SC Hemmingen-Westerfeld die Sportabzeichen, Familien-Sporturkunden und die Dreikampf-DLV-Abzeichen verliehen. Das Abnahmeteam freut sich auf viele Teilnehmer im Clubheim an der "Hohen Bünte" zu begrüßen. Bei Kaffee und Kuchen und anderen Getränken wollen wir die Verleihungen im festlichen Rahmen mit Ihnen begehen.

 

Im Jahr 2016 konnten vom Abnahmeteam 206 bestandene Prüfungen aufgenommen werden. Der jüngste Teilnehmer ist 6 Jahre und der älteste Absolvent ist 85 Jahre; also jeder kann mitmachen.

 

Die Verteilung:                    71 mal weibliche Jugend

71 mal männliche Jugend

28 mal Frauen und

36 mal Männer

Dieses ist eine Rekordteilnahme in der Vereinsgeschichte; dass gilt auch für die 22 Familien-Sport-Urkunden.

 

Es erwartet Sie das Abnahmeteam.

 

 

Ab 16.01.2017 neue Seepferdchen - Kurse beim SC


Ihr Kind kann noch nicht schwimmen? Dann ist es Zeit für einen Schwimmkurs beim SC Hemmingen - Westerfeld. Ein Schwimmkurs ist unverzichtbar, damit aus dem großen Badespaß keine große Gefahr für Ihr Kind wird.

 

Näheres finden Sie auf der Seite Schwimmen Seepferdchen!

 

 

 

Die kommenden Heimspiele unserer Fußballmannschaften:




Freitag,  25.November 2016

 

 

 

Anstoß

SC Hemmingen

Gast

 

 

20.30

3.Herren

SV Degersen


Samstag, 26.November 2016

 

 

 

11.00

2.C Jugend

TUS Ricklingen

 

 

13.00

TSV Burgdorf

N.N.

 

Sonntag, 27.November 2016

 

 

 

11.00

1.B Jugend

TUS Ricklingen

 

 

14.00

2.Herren

MTV Lemmie


Samstag, 03.Dezember 2016

 

 

 

11.00

2.C Jugend

SV Ramlingen

 

Sonntag,  04.Dezember 2016

 

 

 

11.00

1.B Jugend

SV Weetzen

 

 

14.00

1.Herren

SV Gehrden

 

 

 

 

Trampolin - Heimvorteil genutzt


In eigener Halle vor heimischem Publikum waren die Trampolinspringer des SC Hemmingen-Westerfeld besonders stark. Gleich sieben Schülerinnenmannschaften waren am Start. Und erfolgreich!

 

 

Gleich zu Beginn waren die jüngsten Trampoliner (2007 und jünger) nicht zu schlagen. Hanna Wolfram, die auch überlegen die Tagesbestnote erturnte, Linus Ramhorst, Lara Wyzgol und Emelie Wehrmann wurden Kreismannschaftsmeister. Auch die zweite Mannschaft des SC erreichte das Finale! Von den acht gestarteten Teams wurden sie gute Fünfte. Dabei sind Caterina Scifoni, Lina Jaeger, Grit Böttner und Melina Aslanidis noch gar nicht lange beim Trampolin.

 

 

Gleich drei Mannschaften aus Hemmingen waren bei den Schülerinnen 2004-2006 am Start. Favorisiert waren auch hier die Schülerinnen aus Hemmingen. Doch Poggenhagen war an diesem Tag besser. Und so wurden  Alena Langner, Antonia Techtmann, Elisa Fontanella und Sarah Wyzgol Vizemeister. Ganz knapp das Treppchen verpasst haben Linda Groth, Svenja Demmer, Luzie Ruß und Anais Grützmacher mit Platz vier. Hemmingen 3 mit Finnja Gerasch, Emma Mattner, Maya Anouk Gauer und Noemi Duba wurde Siebte.

 

 

Völlig überrascht und glücklich war das Team der Schülerinnen 2001-2003. Kreismeister wurden Jana Langner, Kim Hochschild, Cäcilie Zec und Lara Mattner. Sie überzeugten mit sicher und gleichzeitig schwierig geturnten Übungen.Auch hier war der SC mit zwei Mannschaften vertreten. Chiara Musulinaro, Marlene Magnusson, Sophie Herbaum und Nikola Dobrowolska erreichten das Finale und wurden mit dem vierten Platz belohnt.

 

 

Insgesamt 28 Schülerinnen und Schüler sowie vier Oldies, so viele Teilnehmer wie nie zuvor, überzeugten auf ganzer Linie.

 

 

Trampolin in Hemmingen: Ganz stark

 

 

Thorsten Langner, 11/2016

 

 

 

Trampolin – Neue Erfahrungen


Neu sind nicht nur die Geräte, auf denen die vier Trampolinspringerinnen aus Hemmingen in Wolfsburg beim Landeswettkampf gesprungen sind. Neu ist besonders, dass drei von ihnen ins Finale gekommen sind und ein Wettbewerb sogar gewonnen werden konnte!

 

Die Hemminger Trampoliner sind nun wirklich in der niedersächsichen Leistungsspitze angekommen.

 

Sarah Wyzgol turnte einen herausragenden Wettkampf in der Schülerinnenklasse 2003/2004 und belegte bereits nach dem Vorkampf den zweiten Platz. Im Finale sprang sie noch an der Führenden vorbei und wurde mit dem obersten Treppchenplatz belohnt. Alena Langner war ebenfalls zufrieden mit ihrem Wettkampf, denn sie kam auch ins Finale und freute sich über ihren sechsten Platz.

 

Bei der jüngsten Schülerinnenklasse 2007 und jünger waren wieder zwei Hemminger Springerinnen  am Start. Emelie Wehrmann kämpfte sich in den Wettkampf und holte im Finale mächtig auf. Sie wurde mit dem vierten Platz belohnt. Diesen hatte nach der Pflicht Lara Wyzgol belegt. Sie hatte leider Pech in der Kür und kam schließlich auf Rang 13.

 

Trampolin in Hemmingen: Wir sind dabei

 

Thorsten Langner, 11/2016

 

 

 

Rhönradturnen: Seniorenturnier 2016 in Flensburg


Rhönradturnen ist eine Sportart, die man auch bis ins hohe Alter betreiben kann. Dies zeigte sich, als am 08.10.2016 Rhönradturner aus ganz Deutschland zum Seniorenturnier in Flensburg zusammenkamen. Turner im Alter von 25 - 75 Jahren präsentierte Darbietungen in Gerade-, Spirale- und Musik-Kür. Vier Turnerinnen vom SC Hemmingen-Westerfeld waren ebenfalls mit von der Partie und starteten in der Kategorie „Geradekür“.

 

In der Altersklasse 30 - 40 Jahre musste Anna Lemke gegen ehemalige Bundesklassenturnerinnen antreten. Sie turnte ihre Übungen mit großer Sauberkeit und belegte hier angesichts der starken Konkurrenz einen guten fünften Platz.

 

Anja Dohrmann und Susanne Marwede hatten die meisten Mitkonkurrentinnen in der Altersklasse 40 - 50 Jahre. Anja Dohrmann freute sich über eine gelungene Kür und Platz elf. Susanne Marwede begann souverän ihre Kürübung, hatte am Ende jedoch zwei Stürze. Für sie bedeutete das am Ende Rang dreizehn.

 

Grit Klüver geriet durch einen Krampf während ihrer Turnübung etwas aus dem Konzept. Sie konnte in der Altersklasse 50 - 60 Jahre ihre Kür dennoch beenden und belegte am Ende den vierten Platz.

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein gelungenes Rahmenprogramm mit Schiffstour auf  der Flensburger Förde und Besichtigung der sehr schönen Innenstadt.

 

Grit Klüver, 10/2016

 

 

 

Landestrainerin Andrea Goslar zu Gast in Hemmingen


Der Niedersächsische Judoverband e-V. (NJV) hat auch in diesem Jahr am 13.08.2016 zusammen mit der Judosparte des SC Hemmingen-Westerfeld (SC) zum Kadersichtungslehrgang nach Hemmingen eingeladen. 66 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt und nicht nur aus Hannover und der Region angereist, sondern kamen auch aus Elze, Visbek, Bremen, Braunschweig, Osnabrück und Georgmarienhütte und trainierten mit Begeisterung in der Turnhalle der Grundschule am Köllnbrinkweg.

 

 

Das Training wurde von der Landestrainerin Andrea Goslar geleitet, die von Trainern aus den teilnehmenden Vereinen unterstützt wurde. Vom SC waren die Trainer Stefan Romberg und Bernd-Axel Schimmel mit auf der Matte.

 

 

Als Teilnehmer vom SC waren dabei Lorna-Louise Dreesmann, Behschta Haidary, Hanna Hennig, Sinem Yilmaz, Ethan Justin Brink, Christian Daoud, Paul Janosch Frese, Zahir Haidary, Joshua Nikolic und Justin Vespermann.

 

 

In der ersten Trainingseinheit über zwei Stunden ging es um Übungen für die Zugkraft und die Hubhand für die Judowürfe Tsuri-komi-goshi (Hebezughüftwurf) und O-soto-gari (große Außensichel). Die zweite Trainingseinheit, wieder über zwei Stunden, befasste sich mit der Bodenarbeit. Hier ging es insbesondere um den Angriff gegen einen in der Bank verteidigenden Partner, der mit unterschiedlichen Angriffsvarianten, die zu einem Sankaku-osae-komi (Dreiecks-Haltegriff) führten, auf den Rücken gedreht werden musste. Beide Trainingseinheiten wurden durch Spiele und turnerische Akrobatik von der Landestrainerin aufgelockert.

 

 

Zum Schluss der beiden Trainingseinheiten wurde das Ganze mit einer halben Stunde Randori (Übungswettkämpfe) abgerundet. So bekamen die Jugendlichen viele Gelegenheiten, sich mit leistungsstarken Trainingspartnern aus verschiedenen Vereinen zu messen und ihre eigenen Fähigkeiten einzuordnen und zu verbessern.

 

 

Zwischen den Trainingseinheiten konnten sich alle Teilnehmer am Buffet bei Hot Dogs, Kuchen, süßen Tüten und Getränken stärken. Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer der SC-Judosparte, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 

 

Bernd-Axel Schimmel, 08/2016

 

 

 

 

 

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.
 
Eintrittserklärung
Eintrittserklärung Fußball

Ihre Ansprechpartnerin ist Geschäftsführerin Andrea Tadday.

SC Aktuell
24.11.2016

Trampolin – Weite Reise

07.11.2016

Beim Deutschland-Cup 2016 in Magdeburg mit von der Partie

05.11.2016

Mats lässt auch der älteren Konkurrenz kaum eine Chance