SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


13.06.2022

Leichtathleten dreimal siegreich

Da war Alina Schlegel ein wenig überrascht, als bei der Siegerehrung ihr Name zuerst genannt wurde: Hatte sie doch damit gerechnet, dass ihre Dauerrivalin aus Groß-Buchholz auch beim Dreikampf in Altwarmbüchen wieder vor ihr liegen würde. Doch Alina hatte dieses Mal  20 Punkte mehr aufzuweisen, nicht zuletzt dank eines tollen Sprints über 50 m, den sie in 7,88 Sek. schneller als ihre sämtlichen Konkurrentinnen absolvierte. Aber auch 3,66 m im Weitsprung und 22 m mit dem Schlagball sorgten für eine ordentliche Punktzahl. So schnell wie noch nie ist auch Viktoria Harms gerannt: 8,55 Sekunden. Den Dreikampf beendete sie als Siebte.

 

Gleich dreimal standen die Hemminger ganz oben auf dem Treppchen. Neben Alina gelang es noch Yakoub Samha, der bei den Siebenjährigen in 9,16 Sek. allen davonrannte und auch im Weitsprung mit 3,16 m deutlichen Vorsprung hatte, und der sechsjährigen Friederike Beckmann.

 

Ole Roßmannek (M10) ließ in 8,08 Sek. über 50 m keinen Gegner vorbeiziehen und sprang gute 3,60 m weit. Lediglich mit dem Ball läuft es noch nicht so rund, so dass er mit 22 m wertvolle Punkte verlor. Am Ende belegte er Rang vier. Ähnliches gilt für Julian Gabor, der sich auf 8,34 Sek. steigerte und 3,42 m weit sprang, aber aufgrund eines schlechten Ballwurfs auf den achten Platz zurückfiel, direkt hinter Tarje Hammersen, der mit dem Ball (25 m) deutlich besser war und auch im Weitsprung mit 3,58 m gefiel. Seine Schwestern, Frida uns Insa (beide W08), belegten im Dreikampf den vierten bzw. fünften Platz, wobei Frida als einzige beim Weitsprung mit 3,01 m die Drei-Meter-Marke übertraf. Dafür gehörte Insa mit 12,50 m zu den besseren Werferinnen.

 

Bei den achtjährigen Jungs zeigten Matti Schulze und Karl Beckmann solide Leistungen (u.a. 8,97 Sek. bzw. 9,26 Sek. über 50 m), die zum siebten bzw. achten Platz führten.

In der Klasse W12 stellte Nora Kirschnick in allen Disziplinen persönliche Bestleistungen auf (u.a. 12,48 Sek. über 75 m). Damit belegte sie Rang neun in der Gesamtwertung.

 

Nach dem Dreikampf bei hohen Temperaturen und langer Wartezeit gingen einige noch über 800 m an den Start. Während Insa und Frida sich ihren Lauf gut einteilten und in 3:34 Min. bzw. 3:40 Min. als Vierte und Fünfte über die Ziellinie kamen, stürmten Matti und Karl – ebenso wie die anderen Jungs in ihrem Lauf – viel zu schnell los und hatten am Ende sehr schwere Beine. Mit ihren Zeiten, 3:14 Min. bzw. 3:16 Min. konnten sie aber sehr zufrieden sein. Julian hatte die Erfahrung des zu schnellen Loslaufens bereits im vergangenen Jahr gemacht. Entsprechend besonnen ging er dieses Mal die Strecke an und wurde mit einem dritten Platz in 2:58 Min. belohnt. Ole wurde Fünfter In 3:01 Min., Johannes Meyer wurde in seinem ersten Wettkampf Achter in 3:13 Minuten.

 

Jutta Jaedicke 06/2022

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.

 

Eintrittserklärung

 

Anmeldung Kurse

 

 

SC Aktuell
29.06.2022

Viel Spaß bei Karate-Lehrgängen

27.06.2022

Leichtathleten auch in Sarstedt vorne mit dabei – zwei Siege

23.06.2022

Starker Auftritt der Trampoliner