SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


11.03.2024

Leichtathletik: Jakob, Ole und Alina gehörten wieder zu den Besten

Das kann sich sehen lassen: Mehrere Medaillen, darunter eine goldene, sowie zahlreiche Bestleistungen sind das tolle Resultat der Hemminger Leichtathleten beim Sportfest der U14 im SLZ in Hannover, das wieder Magnet für zahlreiche Sportler aus ganz Niedersachsen war.
Die Goldmedaille holte – fast schon erwartungsgemäß, da er die beste gemeldete Zeit hatte – Jakob Knublauch (M13) über 800 m, der sich nach dem Startschuss durch einen großen Pulk direkt nach vorne kämpfte und bis zum Ziel die Führung innehatte. In 2:31 Minuten ließ er die Konkurrenz mehrere Sekunden hinter sich.

Ebenfalls einen tollen 800-m-Lauf legte Ole Roßmannek (M12) hin, der als Sechster in 2:46 Min. das Ziel erreichte. Zu dem Zeitpunkt hatte Ole schon einen langen Tag hinter sich: nach einer erfolgreichen Premiere als Vierter über 60 m Hürden in 11,55 Sek. qualifizierte er sich in 8,82 Sek. als Zweitschnellster über 60 m für den Endlauf, wo er den Silberplatz erfolgreich verteidigen konnte. Beim anschließenden Weitsprung tat er sich zunächst ein wenig schwer, da er erstmals vom Brett springen musste. Dann kam mit 4,33 m der Befreiungsschlag und anschließend noch eine Steigerung auf 4,36 m. Noch mal Silber.

Noch schwerer tat sich Alina Schlegel (W12) mit der Tatsache, dass sie beim Weitsprung das Brett treffen musste. Nur knapp erreichte sie das Finale, wo sie mit zwei weiteren sehr weiten, aber leider ungültigen Sprüngen haderte, ehe beim letzten Versuch alles passte: 4,36 m! Alina konnte wieder strahlen und sich über eine Bronzemedaille freuen.
Über 60m kam sie in 8,89 Sek. als Siebte in den Endlauf, wo es allerdings nicht so gut lief, so dass sie am Ende „nur“ Elfte von weit über 40 Athletinnen wurde. Erfreulicher lief es über 60 m Hürden, die auch sie zum ersten Mal lief: in 12,04 Sek. wurde sie Siebte.

 

Auf den Hürdensprint wurde in den vergangenen Wochen beim Training viel Wert gelegt (sofern es die Bedingungen zuließen), da in der dieser Altersklasse noch vielseitiges Training auf dem Programm steht. So debütierten nicht nur Ole und Alina in dieser Disziplin, sondern unter anderem auch noch Nyla Seven, Helene Oumard und Alissa Wippich (alle W13) sowie Jakob. Alle vier begannen vielversprechend, deutlich besser als im Training. Während Jakob nicht viele Gegner hatte und in 11,71 Sek. Dritter wurde, war die Konkurrenz bei Nyla und Helene deutlich größer: sie landeten im Mittelfeld auf Rang zehn und dreizehn. Ganz großes Pech hatte Alissa, die in guter Position liegend hinter einer Hürde falsch aufsetzte und sich dabei so schwer verletzte, dass sie den Wettkampf abbrechen musste. Sie hatte über 60 m und im Weitsprung gute Chancen auf eine vordere Platzierung.
Im Weitsprung der W13 hatten auch Hanna Spiesicke und Helene Oumard Probleme, das Brett zu treffen. Sie landeten mit 3,93 m bzw. 3,82 m im Mittelfeld.

 

Jutta Jaedicke 03/2024

 

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.

 

Eintrittserklärung

 

Anmeldung Kurse

 

 

SC Aktuell
11.04.2024

Trampolin - Dutch Open: Ziel erreicht

11.04.2024

Trampolin - in der Mannschaft gut

14.03.2024

Trampolin: Titelverteidigung leider missglückt