SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


29.08.2019

Egal, ob strömender Regen oder 30 Grad: SC-Leichtathleten ganz oben

Kaum waren die Sommerferien vorbei, ging es für die Leichtathleten wieder um Weiten, Zeiten und Punkte. Beim völlig verregneten Sportfest in Sarstedt gelang es Jannis Dannenberg trotz der widrigen Bedingungen, sich im Weitsprung auf 3,70 m zu verbessern, womit er in der Klasse M10 den fünften Rang belegte. Die gleiche Platzierung gelang ihm über 800 m, wo ihm in 3:10 Min. ebenfalls eine neue Bestleistung gelang. Nicht viel langsamer war über diese Distanz sein jüngerer Bruder Simon, der als Siebenjähriger in 3:12 Min. auch die Achtjährigen hinter sich ließ. Ein zweiter Platz im Sprint (9,30 Sek.) und ein vierter Platz im Weitsprung rundeten seinen guten Wettkampf ab.

Völlig gegensätzlich waren die Bedingungen eine Woche später beim Sportfest auf der Mehrkampfanlage in Hannover. Bei Temperaturen um 30 Grad und praller Sonne kämpften die Schüler um möglichst viele Punkte. Am besten gelang dies Simon Dannenberg, der als bester Sprinter (9,42 Sek.) und Springer (3,03 m) die Dreikampfwertung der Klasse M07 für sich entschied. Als noch schneller präsentierte sich die fast ein Jahr jüngere Alina Schlegel (W07). Mit 9,19 Sek. über 50 m und 3,16 m im Weitsprung ließ sie der Konkurrenz keine Chance. Da störte auch ein nicht so geglückter Ballwurf (14 m) nicht mehr.  

Einen starken Sprint legte erwartungsgemäß auch Chiara Bechstein (W11), die in 7,83 Sek. deutlich vor ihren Mitstreiterinnen lag. Im Weitsprung (3,60 m) und mit dem Schlagball (21 m) zeigte sie sich deutlich verbessert, verlor aber wertvolle Punkte. Dennoch darf sie mit dem dritten Platz zufrieden sein.

Nicht so rund lief es bei Melissa Wallentowitz (W12). Zwar lief sie in 11,13 Sek. über 75 m fast Bestzeit, hatte dafür aber beim Weitsprung erhebliche Probleme und blieb mit 3,78 m über einen halben Meter unter ihrer Bestmarke. Auch beim Ballwurf war sie mit 30 m nicht ganz zufrieden. Den Dreikampf beendete sie als Sechste. Bei den gleichaltrigen Jungs kamen Leonard Aßmann und Urs Maier auf Rang sieben und acht. Leonards Schwester Sophia kam bei den Zehnjährigen auf einen ordentlichen fünften Rang.

Bei den Achtjährigen durften sich Jakob Knublauch und Johanna Isenberg über neue Bestzeiten im Sprint freuen. Sie wurden Vierter bzw. Vierzehnte.

Als einzige Hemmingerin absolvierte Tia Kistenmacher (W13) einen Vierkampf, obwohl sie seit dem Winter keinen Hochsprung mehr trainiert hatte. Dementsprechend waren ihre gesprungen 1,28 m ganz ordentlich. Beim Ballwurf verbesserte sie sich auf 24 m. Nicht zufrieden war sie dagegen mit ihrer Weitsprungleistung von 3,76 m, da sie Probleme hatte den Balken zu treffen.

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.
 
Eintrittserklärung

Anmeldung Kurse

SC Aktuell
20.09.2019

Leichtathletik: U12-Jungs zeigen tolle Mannschaftsleistung

09.09.2019

Rhönradturner holen auf dem Norddeutschen Pokal Erfahrungen im Sprung und in der Spirale

29.08.2019

Egal, ob strömender Regen oder 30 Grad: SC-Leichtathleten ganz oben