SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


11.06.2019

Gute Resultate beim Pfingstsportfest in Edemissen

Hohe Temperaturen, große und leistungsstarke Teilnehmerfelder kennzeichnen regelmäßig das Pfingstsportfest in Edemissen, an dem auch dieses Jahr wieder mehrere Hemminger Leichtathleten teilnahmen. Beim Hochsprung hatte sich Jannis Dannenberg (M10) das Ziel gesetzt, seine Leistung vom Winter (1,08 m) zu toppen, obwohl er seitdem keinen Hochsprung mehr trainiert hatte. Nachdem ihm dies gelungen war, verkündete er bei jeder Höhe: „Das will ich schaffen!“ Mit diesem starken Willen schaffte er tolle 1,24 m, die Rang zwei bedeuteten. Gut lief es für ihn auch in den anderen Disziplinen: Platz fünf mit dem Ball (30,50 m), Platz sechs im Weitsprung (3,60 m) und Platz sieben über 50 m (8,64 Sek.). Ebenfalls Siebter im Sprint (8,46 Sek.), allerdings in der Klasse M11, wurde Malte Steinmetz.

Melissa Wallentowitz (W12), die nach einjähriger Pause vor Kurzem erst zur Leichtathletik zurückgekehrt war, bewies als Sechste über 75 m in 11,12 Sek., dass sie immer noch schnell rennen kann. Alina Dannenberg kam hier in Bestleistung von 11,54 Sek. als Vierzehnte ins Ziel. Auch beim Weitsprung knüpfte Melissa an alte Leistungen an, hatte aber das Pech, dass sie bei ihrem weitesten Sprung (3,85 m) weit vorm Brett abgesprungen war. Die reine Sprungweite hätte gut fürs Finale gereicht, für das 4,02 m erforderlich waren. Noch besser lief es bei ihr beim Kugelstoßen, eine Disziplin, für die sie sich nur angemeldet hatte, um die Zeit zwischen Sprint und Sprung zu überbrücken. Trainiert hatte sie die Disziplin noch nie, stieß aber 6,30 m und gewann den Wettbewerb.  Bei Alina, immerhin Vize-Kreismeisterin in dieser Disziplin, klappte es dagegen gar nicht: Sie schied im Vorkampf aus.

Keine Einzeldisziplinen, sondern ein Dreikampf sowie 600 m standen für die jüngsten Teilnehmer auf dem Zeitplan. Simon Dannenberg überzeugte als Siebenjähriger in der Klasse M08 als Achter im Dreikampf vor allem über 50 m (9,21 Sek.) und im Weitsprung (2,75 m). Rang zwölf sprang für Jakob Knublauch heraus. Beide traten auch über 600 m an: Simon kam als Vierter (2:20 Min.), Jakob als Sechster (2:24 Min.) ins Ziel. In der Klasse M10 gefiel Colin Götze bei seinem neunten Platz besonders im Sprint (8,56 Sek.).  Bei den jüngeren Mädchen erreichte Oliva Schulze, die wie Simon als Siebenjährige eine Klasse höher starten musste, einen guten zwölften Platz (9,84 Sek./2,53 m/11,50 m). Auch Johanna Isenberg (16.) und Clara Brodthage (21.) durften mit ihrem ersten richtigen Wettkampf zufrieden sein.

 

Jutta Jaedicke 06/2019

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.
 
Eintrittserklärung

SC Aktuell
24.06.2019

Rhönradturnerinnen springen mit Salto auf das Treppchen

24.06.2019

Leichtathletik: Siege für Melissa un Patrick in Lehrte

20.06.2019

Patrick knackt erstmals Vier-Meter-Marke