SC Hemmingen Westerfeld
Stadt Hemmingen 96 vereint
Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite des SC Hemmingen-Westerfeld v. 1914 e.V.

Aktuelles & News


23.09.2019

Erfolgreicher Endspurt für die Leichtathleten

Endspurt für die Leichtathleten: In Celle und Neustadt beendeten die Hemminger die diesjährige Bahnsaison. Für die beste Hemminger Leistung in Celle sorgte Theresa Ernst (W14), die über 100 m in guten 13,89 Sek. als Zweite über die Ziellinie kam und beim Weitsprung eine tolle Serie hinlegte: Gleich im ersten Durchgang setzte sie sich mit 4,55 m an die Spitze. Den Vorsprung auf die Zweitplatzierte, die 4,54 m sprang, vergrößerte sie noch mit einem 4,71 m weiten Sprung. Von der reinen Sprungweite her hatte sie noch einige weitere Versuche hingelegt, dabei aber das Brett nicht getroffen. Leichte Anlaufprobleme hatte auch Francesca Ahlgrimm, die als Vierte 4,30 m weit sprang. Dafür lief es bei ihr mit dem Speer besser und sie steigerte sich als Siegerin auf 20,99 m. Etwas weiter, nämlich 21,94 m, aber dafür mit einem leichteren Speer, warf Melissa Wallentowitz als Zweitplatzierte der W12. Ebenfalls Zweite wurde sie mit der Kugel (5,82 m). Den Weitsprung musste sie nach dem zweiten Durchgang leider verletzungsbedingt abbrechen. Ihre bis zu dem Zeitpunkt erzielten 3,85 m reichten zu Rang drei.

Endlich mal wieder Staffel laufen: Aus diesem Grunde schufen sich Lyn Kistenmacher und Lena Lüer ein wenig Platz in ihrem Kalender und kamen extra nur für die Staffel nach Celle. Gemeinsam mit Francesca und Theresa liefen sie über 4x100 m in 56,75 Sek. eine ganz passable Zeit. Für Francesca war der Wettkampf nach der Staffel noch nicht beendet: Aufgrund eines geänderten Zeitplans blieb ihr nach der Staffel keine Pause mehr, sie musste direkt zum 800-m-Start. Dennoch lief sie in 2:54 Min. ein ordentliches Rennen und siegte in ihrer Altersklasse. Mit etwas mehr Pause vor dem Lauf wäre sicherlich noch mehr drin gewesen.

In Neustadt sorgten die Hemminger vor allem über 800 m für gute Resultate. Mats Leo Poltrock (M12) lief in 2:41 Min. ungefährdet dem Sieg entgegen. Leider gab es in seinem Lauf keinen gleichwertigen Gegner, der ihn vor allem auf der zweiten Runde ziehen konnte, denn gerne wäre Mats endlich mal unter 2:40 Min. gelaufen. Ein starkes Rennen liefen auch Erik Göbel und Jakob Knublauch, die bei den Achtjährigen in 3:15 Min. bzw. 3:16 Min. als Zweiter bzw. Dritter das Ziel erreichten. Ähnlich schnell, nämlich in 3:14 Min., legte auch Carla Mertens (W10) die zwei Stadionrunden zurück. Damit belegte sie Rang vier. Eine gute läuferische Leistung zeigte sie zuvor schon im 50-m-Sprint, den sie in 8,65 Sek. als Fünfte beendete.

Ebenfalls fünfte Plätze belegten Colin Götze (M09) im Sprint (8,90 Sek.) und im Weitsprung (3,12 m) sowie Erik über 50 m (9,28 Sek.). Im Weitsprung kam Erik als Dritter 2,92 m weit. Lion Götze (M08) rannte in 9,67 Sek. als Siebter ins Ziel.

Den Rübenlauf vor ihrer Haustür nutzten die Neunjährigen Elinor Abramowski und Lasse Runge, um ihre Stärken auf den etwas längeren Strecken zu zeigen. Beim so genannten Möhrchenlauf der Kinder belegte Elinor Platz zwei bei den Mädchen und Lasse Platz drei bei den Jungs.

Der Verein
Mitglied werden

Hier können Sie sich den Aufnahmeantrag des SC Hemmingen-Westerfeld mit den aktuellen Beiträgen downloaden.
 
Eintrittserklärung

Anmeldung Kurse

SC Aktuell
11.11.2019

Trampolin: synchron erfolgreich

22.10.2019

Trampolin: Bronzemedaille bei Deutscher Meisterschaft

21.10.2019

Rhönradturnerinnen verbringen einen aufregenden Wettkampftag in Wiesbaden